Spielbericht Kreisliga B Gruppe 1: SV Sturm Wissel – SV 06 Donsbrüggen 1:1 (0:1)

Am vergangenen Sonntag musste sich der SV 06 Donsbrüggen im schweren Auswärtsspiel gegen die SV Sturm Wissel mit einem 1:1 Unentschieden begnügen.

 

Frühe Führung und Hoffnungsvolle Halbzeit

Die Mannschaft von Trainer Hans-Peter Basten erwischte einen Start nach Maß und ging bereits in der 35. Minute durch Fabian Basten in Führung. Mit diesem knappen Vorsprung ging es in die Halbzeitpause.

 

Ausgleich und spannendes Finish

In der 75. Minute mussten die Donsbrüggener jedoch den Ausgleich hinnehmen, als Milan Stang für die Heimmannschaft traf.

 

Wichtiger Punkt im Kampf gegen den Abstieg

Trotz des späten Ausgleichs ist das Unentschieden ein wichtiger Punkt im Kampf gegen den Abstieg. Mit 21 Punkten belegt Donsbrüggen zwar weiterhin den vorletzten Tabellenplatz, der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt jedoch nur zwei Punkte.

 

Alles ist noch möglich!

In den verbleibenden sieben Ligaspielen sind noch 21 Punkte zu holen. Die Mannschaft des SV 06 Donsbrüggen hat gezeigt, dass sie zu Großem in der Lage ist. Mit der Unterstützung der Fans im Rücken ist alles möglich!

 

Zusammen stehen wir stark!

 

Also, kommt am nächsten Sonntag zum Heimspiel gegen TUS Kranenburg und unterstützt unsere Mannschaft!

 

Gemeinsam packen wir den Klassenerhalt!

 

Forza SV 06 Donsbrüggen!

Spielbericht Kreisliga B Gruppe 1: SV 06 Donsbrüggen – SGE Bedburg-Hau 05 III, 1:0 (1:0)

Knapper Sieg im Abstiegskampf

Am Sonntag, den 07.04.2024, feierte unsere Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen 1:0-Sieg gegen den SGE Bedburg-Hau 05 III.

Der Spielverlauf:

In einer umkämpften Partie ging unsere Mannschaft in der 37. Spielminute durch Fabian Basten in Führung. Mit dieser knappen Führung ging es auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte konnte unsere Mannschaft die Führung verteidigen und den Sieg über die Zeit bringen.

Revanche für das Hinspiel:

Mit diesem Sieg gelang unserer Mannschaft gleichzeitig die Revanche für die 1:5-Hinspielniederlage.

Aktuelle Ligasituation:

Durch den Sieg klettert unsere Mannschaft auf den 14. Tabellenplatz und ist punktgleich mit dem 13. Platz, dem SV 1926 Rindern II.

Ausblick:

Bis zum Saisonende sind es noch acht Spieltage, in denen maximal 24 Punkte zu holen sind. Der gestrige Sieg zeigt, dass unsere Mannschaft den Willen und das Können hat, wichtige Spiele zu gewinnen.

Fazit:

Ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf. Jetzt gilt es, in den nächsten Spielen nachzulegen und den Klassenerhalt zu sichern.

Zusätzliche Informationen:

  • Torschütze: Fabian Basten (37. Minute)
  • Zuschauer: ca. 80

Spielbericht Kreisliga B Gruppe 1: SV 06 Donsbrüggen kämpft weiter: Trotz Niederlage gegen Viktoria Goch II noch alle Chancen auf Klassenerhalt.

Die erste Halbzeit des Spiels gegen Viktoria Goch II war für den SV 06 Donsbrüggen keine leichte Aufgabe. Bereits nach 8 Minuten kassierte die Mannschaft das 1:0, und bis zur Halbzeitpause musste man weitere drei Treffer hinnehmen.

Trotz des deutlichen Rückstands bewies der SV 06 Donsbrüggen Moral und Kampfgeist. Mit einigen Auswechslungen in der zweiten Halbzeit versuchte man, das Spiel noch zu drehen. Doch in der 60. Minute fiel das 0:5, und am Ende musste man sich mit einer 0:7-Niederlage geschlagen geben.

Die Situation in der Tabelle ist angespannt: Der Abstand auf den Nichtabstiegsplatz beträgt nun drei Punkte, und Alemannia Pfalzdorf II als Tabellenletzter hat noch ein Spiel weniger absolviert.

Trotzdem ist die Saison noch nicht gelaufen! Der SV 06 Donsbrüggen hat in den verbleibenden Spielen noch alle Chancen, den Klassenerhalt zu schaffen. Die Mannschaft hat bereits bewiesen, dass sie zu guten Leistungen fähig ist, und mit dem Rückhalt der Fans kann der Knoten platzen und die Wende gelingen.

Der SV 06 Donsbrüggen braucht jetzt die Unterstützung seiner Fans! Mit lautstarker Unterstützung von den Rängen kann die Mannschaft die nötige Energie tanken, um die nächsten Spiele zu gewinnen und den Klassenerhalt zu schaffen.

Gemeinsam sind wir stark!

#ForzaDonsbrüggen

Spielbericht Kreisliga B Gruppe 1: SV 06 Donsbrüggen rutscht nach erneuter Niederlage auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Die Mannschaft der SV 06 Donsbrüggen hat im Kellerduell gegen den SV 1929 Rindern II erneut eine Niederlage (1:3) kassiert und rutscht damit auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Der Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz beträgt zum Glück nur einen Punkt.

Die Leistung der Mannschaft in den letzten Spielen gibt leider Anlass zur Sorge. Es scheint, als dass der Durchbruch nicht geschafft werden kann und der Klassenerhalt in dieser Saison in Gefahr ist.

Das nächste Spiel gegen den Tabellenführer SV Viktoria Goch II wird eine große Herausforderung. Es ist zu befürchten, dass es eine herbe Niederlage für die Donsbrügger Mannschaft geben könnte.

Trotz der schwierigen Situation ist es wichtig, die Mannschaft, den Trainerstab und den Vorstand nicht zu kritisieren. Natürlich wäre es wünschenswert, positivere Berichte schreiben zu können, aber die Realität sieht leider anders aus.

Es bleibt nur zu hoffen, dass der Abstieg noch vermieden werden kann. Die Mannschaft hat in der Vergangenheit schon öfters bewiesen, dass sie zu Siegen fähig ist. Mit Willen und Einsatz ist es möglich, die nötigen Punkte zu holen.

Die Fans der SV 06 Donsbrüggen stehen hinter ihrer Mannschaft und werden sie weiterhin unterstützen. Gemeinsam kann der Klassenerhalt noch geschafft werden.

Forza SV 06 Donsbrüggen!

Spielbericht Kreisliga B Gruppe 1: SV Rheinwacht Erfgen - SV 06 Donsbrüggen, 4:3 (0:1)

Spannung bis zum Schluss: Rheinwacht Erfgen schlägt Donsbrüggen mit 4:3

In einem packenden Spiel der Kreisliga B Gruppe 1 besiegte der SV Rheinwacht Erfgen den SV 06 Donsbrüggen mit 4:3 (0:1). Die Gäste gingen durch einen Treffer von Arne Brosch in der 40. Minute in Führung, ehe Erfgen in der zweiten Halbzeit furios auftrumpfte und die Partie drehte.

Nach dem Seitenwechsel glich Erfgen in der 48. Minute durch einen Treffer von Felix Witzke aus. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem beide Teams Chancen auf den Siegtreffer hatten.

In der 67. Minute gelang Erfgen durch den Treffer von Eric Voskampdie Führung, die jedoch nur kurz Bestand hatte. Donsbrüggen glich in der 83. Minute dank der verwandelten Elfmeter von Peter Laakmann aus. Doch Erfgen zeigte Moral und antwortete kurz darauf in der 89. Minute durch einen Treffer von Jan Bossmann-Van Husen mit dem 3:2.

In der Schlussphase warf Donsbrüggen alles nach vorne, um den Ausgleich zu erzielen. In der 92. Minute gelang ihnen tatsächlich der 3:3-Ausgleich. Der Torschütze war Pascal Horn.

Nach dem Alle dachten das Spiel geht Unentschieden aus überraschte ein Spieler unsere Donnsbrügger. In der 93. Minute schoss Ben Suerick die Erfgener zum Sieg.

Durch diesen Sieg konnte Erfgen punkte im Keller Duell holen. Dadurch hat Erfgen aktuell 16 Punkte und somit nur einen Punkt von nicht Abstiegsplatz entfernt. Donsbrüggen belegt mit 17 Punkten den begehrten Nicht Abstiegsplatz.

Fazit: Ein spannendes Spiel mit vielen Toren und einem glücklichen Ende für den SV Rheinwacht Erfgen.

Kommende Woche genießt unsere Mannschaft Heimrecht gegen die Reserven des SV 1926 Rindern.

SV 06 Donsbrüggen - SG Keeken / Schanz 0:0

Donsbrüggen – Mit einem torlosen Unentschieden trennten sich der SV 06 Donsbrüggen und SG Keeken/Schanz am vergangenen Wochenende.

Im Hinspiel hatte Keeken zuhause noch deutlich mit 6:0 gewonnen, konnte dieser Leistung aber am vergangenen Spieltag nicht gerecht werden.

Die erste Halbzeit verlief ereignislos, ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht. Keeken wirkte zwar bemüht, konnte die gut organisierte Defensive der Donsbrügger jedoch nicht bezwingen. So blieb es am Ende beim 0:0-Unentschieden.

Donsbrüggen mit schwacher Defensive, Keeken mit fehlender Durchschlagskraft

Der SV 06 Donsbrüggen muss sich weiterhin um die eigene Defensive kümmern. Mit einem Gegentorschnitt von über zwei Toren pro Spiel stellt die Mannschaft die zweitschlechteste Abwehr der Liga. Immerhin konnte der SV 06 Donsbrüggen einen Punkt im Kampf gegen den Abstieg gewinnen.

SG Keeken/Schanz verpasste es hingegen, sich im oberen Tabellenmittelfeld festzusetzen. Der Mannschaft fehlt es aktuell an Durchschlagskraft im Angriff.

*Quelle: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 03.03.2024 um 21:04 Uhr automatisch generiert). (Verändert durch die SVD).

SV 06 Donsbrüggen - SV Siegfried Materborn II

Gestern (Sonntag, 25.02.2024) empfing unsere Mannschaft die Zweitvertretung von Siegfried Materborn bei uns am Sportpark Nössling.

Aufgrund von Verletzungen, Krankheit sowie Spielsperrung konnte das Trainerduo Basten/Brosch leider nicht aus dem vollen Schöpfen und die Gäste aus Materborn,

konnten aufgrund der Spielfreienzeit der 1. Mannschaft Spieler aus dem Kader der Erstvertretung einsetzen.

Für das erste Spiel in 2024 hatte sich unsere Mannschaft viel vorgenommen und wollte die 3 Punkte unbedingt am Nössling halten.

 

Die Gäste aus Materborn übernahmen schon nach kurzer Zeit das Spielgeschehen und kamen bereits in der 3. Spielminute zu einer Großchance als Miguel Wurring alleine vor unserem Torwart Martin Willemsen auftauchte und er mit einer tollen Parade den Kasten unserer Mannschaft sauber hielt.

Bis zur ersten gefährlichen Aktion unserer Mannschaft sollte es 13 Minuten dauern.

Ein Freistoß etwa 25 m halblinks vor dem gegnerischen Strafraum wurde von Tobias Brock in den 16zehner auf Höhe des Elfmeterpunktes gebracht, wo sich Alexander Heek hochschraubte und den Ball unten rechts zum 1: 0 mit dem Kopf versenkte.

Die etwas überraschende Führung brachte unserem Team jedoch nicht die gewünschte und benötigte Sicherheit und die Gäste aus Materborn blieben weiterhin die Mannschaft mit mehr Spielanteilen und Chancen.

Wieder einmal Miguel Wurring sorgte mit einem Lattenschuß in 32. Minute für die nächste Großchance der Gäste.

Mit einem etwas Schmeichelhaften 1: 0 ging man in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff bot sich den Zuschauern das gleiche Bild die Gäste aus Materborn erhöten den Druck und kamen in der 48. Spielminute durch Miguel Wurring der frei aus 6 Metern vor unserem Tor auftauchte zum verdienten Ausgleich.

Der Druck der Materborner nahm weiter zu und erneut war es Miguel Wurring der diesmal aus 8m zum 2:1 für die Gäste aus Materborn traf.

In der folge der Zeit verflachte die Partie und keine der beiden Mannschaften konnte bis zur 68 Minute sich weitere Torchancen herausspielen.

Nach einem langen Pass über die Abwehr der Gäste aus Materborn tauchte Fabian Basten allein vor dem Materborner Gehäuse auf, der herausgeeilte Torhüter der Materborner konnte den Ball etwa 20 m vor dem eigenen Gehäuse nur mit den Händen klären. Unverständlich das der Schiedsrichter diese Tat weder mit einer Roten Karte noch mit einem Freistoß für unser Team handelte.

Am ENDE mußten wir uns den Gästen aus Materborn im heimischen Nössling mit 1:2 geschlagen geben. Wenn man den gesamten Spielverlauf sieht eine Niederlage die nicht nötig aber dennoch nicht unverdient gewesen ist.

Bilder zum folgen…